myopiesimulator_0So genießt der Normalsichtige die phantastische Aussicht im Monument Valley Nationalpark, Utah, USA, in der Abenddämmerung. (Leichte Unschärfen sind durch die JPEG-Bildkompression bedingt)

 

 

 

 

 

myopiesimulator_1
Eine unkorrigierte Myopie von 1 dpt zeigt eine leichte, aber bereits deutlich erkennbare Unschärfe.

 

 

 

 

 




myopiesimulator_3
Bei einer unkorrigierten Myopie von 3 dpt sind im Bild nur noch wenige Details erkennbar. Die "Sehschärfe" (Visus) ist auf ca. 10% des Ausgangswertes abgefallen. Ab diesem Betrag scheint ein refraktiv-chirurgischer Eingriff lohnenswert.

 

 

 

myopiesimulator_7


Bei einer unkorrigierten Myopie von 7 dpt ist nur noch ein schemenhaftes Bild zu erkennen. Dies ist etwa die Größenordnung, die mittels PRK noch komplikationsarm korrigiert werden kann.

 

 

 

 

 

 

 



myopiesimulator_15
Bei einer unkorrigierten Myopie von 15 dpt wird die Umwelt nur noch schemenhaft wahrgenommen. Dieser Wert galt bisher als die obere Grenze des Machbaren für die refraktive Hornhautchirurgie (LASIK). Inzwischen ist man übereingekommen, daß eine LASIK jedoch nur bis ca. -10 dpt. wirklich sicher ist. Ansonsten kommen nur noch intraokulare Verfahren in Betracht. Bitte fragen Sie uns!